• Heinrich Böll

    Die verlorene Ehre der Katharina Blum

    Ich habe gehört, dieses Buch sei wohl mal Schullektüre gewesen. Jedenfalls sagte mir unser Gitarrist, dass er das Buch damals in der Schule durchgekaut hat.

    Vordergründig geht es zunächst um einen Mordfall und die Personen, insbesondere Katharina Blum, die Kontakt zum Mörder hatten. Eigentlich geht es aber um etwas ganz anderes, nämlich darum, wie sich die tendenziöse Berichterstattung einer ZEITUNG, so wird sie im Buch genannt, auf die beteiligten Personen auswirkt. Ziemlich negativ, kann man sagen, ohne dem Inhalt zu weit vorzugreifen.

    Obwohl niemals namentlich erwähnt, klagte damals der Springer Verlag gegen die Veröffentlichung - ein Schelm, wer da Zusammenhänge erkennen will.


  • Arbeiten am Feed

    Was wäre ein Blog ohne RSS-Feed? Nichts Halbes und nichts Ganzes. Der Feed hier ist seit Monaten schon defekt, ich habe mich dem mal angenommen.


  • Ingrid Brodnig

    Übermacht im Netz

    Ingrid Brodnig beschreibt, wie die großen Plattformen funktionieren und welches Denken dahinter steckt. Sie zeigt gut auf, warum die aktuellen Konstruktionen sehr kritisch zu betrachten sind und gibt Tipps, wie wir Dinge besser gestalten und uns wehren könnten.


  • Bloggen ist schwer

    In diesem Vice-Beitrag zeigt Anna Merlan auf, warum es gar nicht so einfach ist zu bloggen. Das Lesen lohnt sich alleine schon für die Entdeckung des Wortes "Kommentariat".


  • Illustrationen auf der Seite

    Ich muss zugeben, ich tue mich sehr schwer mit den Bildern auf meiner Webseite. Ich habe einen gewissen inneren Widerstand gegen Stockphotos.