Auf dieser Webseite wurden seit 2002 viele Beiträge veröffentlicht 554 davon sind derzeit online

Desksetupvideos aka Grovemade Produktportfolios.

Zuletzt gelesen

In aller Ausführlichkeit

Hallo, ich bin Maurice. Ich lebe in Hamburg und arbeite hier hauptberuflich als Webentwickler. Viele Jahre habe ich das als Selbstständiger gemacht, inzwischen arbeite ich im Team von konzentrik.

Im Jahr 2006 habe ich angefangen, mein Geld mit dem Programmieren und von Webseiten und Tools zu verdienen. Anfangs in der Redaktion der HÖRZU und TVDigital, wo ich Webtools für den Redaktionsalltag geschrieben und mit großen Datenmengen gearbeitet habe, die später in EPGs zu sehen waren und natürlich auf den Webseiten der Zeitschriften.

Auch später noch, waren viele meiner Kund:innen in einem ähnlichen Umfeld tätig. Ich habe redaktionelle Tools für große Redaktionen, aber auch einzelne Blogger:innen programmiert.

In dieses Umfeld hat es mich nicht ohne Grund gezogen. Bereits seit Ende der 90er schreibe ich selber ins Internet, die ersten, etwas wirren Versuche eigener Webseiten, gingen bereits damals online. Für mich war die Technik immer deshalb interessant, weil sie mir ermöglichte, Texte, Audio, Bilder usw. zu veröffentlichen.

So um die Jahre 2000/2001 bekam ich dann das erste mal Wind davon, wie so etwas tatsächlich funktionieren kann. Mit Linux4us schaffte ich und später mit RadioTux 1 schafften wir es, erfolgreich ein Nischenthema zu besetzen und uns beim Publikum zu etablieren.

1 RadioTux gibt es immer noch und könnte damit der älteste, aktive Podcast im deutschsprachigen Raum sein!

Linux4us war eine Newssite (heute wäre es wohl ein Blog) zum Thema Linux und RadioTux war ein Radio On Demand (heute Podcast) ebenfalls zum Thema Linux. Linux4us hatte relativ schnell einige Leser:innen und war ein Projekt, an dem ich hauptsächlich alleine arbeitete. Das sollte sich mit RadioTux ändern. Dort werkelte von Anfang an ein ganzes Team, initiiert wurde es aber (sehr visionär) von Ingo und Steffen. Später fusionierten dann Linux4us und RadioTux und wir brachten auch noch ein E-Mail-Magazin raus, Magazin42.

In den Jahren danach, habe ich mich an vielen verschiedenen Blogs versucht und war sogar am Aufbau eines Jugendmagazins für Hamburg beteiligt. Mit Steffen startete ich dann im Jahr 2005 den Podcast Elbrauschen, der schnell recht gut ankam (2) und direkt auf Platz 38 in den damaligen iTunes-Charts einstieg und sich auch künftig ganz gut gehalten hatte.

2 2005 kam der erste Podcasthype auf und sogar die taz schrieb über uns.

Auch auf anderen Webseiten habe ich Texte veröffentlicht, leider existieren die meisten dieser Webseiten inzwischen nicht mehr (von wegen, das Netz vergisst nie).

Heute erscheinen meine Texte hauptsächlich auf dieser Seite, im Blog z.B. Seit April 2021 versuche ich mich an einem neuen Podcast, Erzählen.