• Feedly Alternativen

    Ich bin auf der Suche nach einer Alternative zu Feedly

    Feedly ist seit Jahren der – ja, was denn eigentlich? - RSS-Aggregator meiner Wahl. Wie alle Jahre, trudelte nun die Erinnerung per Mail ein, dass mein Abo in knapp 30 Tagen verlängert wird und ich weiß nicht, ob ich das will.

    Mit $144 pro Jahr, ist Feedly nicht gerade günstig. Ich nutze ein paar Premium-Funktionen, aber rechtfertigen die den Preis noch? Ich bin deshalb auf der Suche nach Alternativen zu Feedly. Ein paar Dinge müssten sie mitbringen:

    Ganzen Text lesen
  • Wochenrückblick 50

    Wir gehen mit großen Schritten dem Jahresende entgegen, zu berichten gibt es wenig

    Diese Woche fällt es mir wirklich schwer, hier etwas zu berichten.

    Am Dienstag haben wir wieder Bandprobe gehabt. Ich habe seit ein paar Tagen zuhause mein Übungs-Pad im Büro stehen und immer mal kurze Pausen eingelegt, um ein wenig drauf zu spielen. Den Unterschied habe ich dann bei der letzten Pause direkt schon bemerkt.

    Ich habe zwei Abende dann auch damit verbracht, an der neuen Band-Webseite zu arbeiten. Die soll etwas aus der Norm ausbrechen, ich finde viele Bandwebseiten so langweilig, obwohl das so kreative Bands sind. Das hätte ich gerne anders.

    Habe mir weiter Gedanken zur Struktur dieser Webseite gemacht, um im nächsten Jahr startklar für neue Inhalte zu sein.

    Ein großes Thema war der Threads-Start in Europa und die ersten zaghaften Schritte in Richtung ActivityPub. Das bleibt sicherlich in den kommenden Monaten ein interessantes Thema, das sich besonders stark auf Twitter auswirken dürfte. Ich habe meinen inaktiven Instagram-Account genutzt, um mal reinzuschauen, bleibe aber skeptisch - es ist halt Meta.

    Das soll es für diesen Rückblick dann auch sein. Bis nächste Woche!

    Ganzen Text lesen
  • Wochenrückblick 49

    Diese Woche gab es sehr viel Musik und Schnee.

    Eine weitere Woche mit viel Schnee, bis dieser dann, passend zum Wochenende, den Übergang zu Matsch vollzog und nun größtenteils geschmolzen ist. Stattdessen haben wir jetzt wieder milde Temperaturen mit viel Regen.

    Am Montag hingegen, gingen wir noch über Wege mit Schnee und Eis und kamen schließlich beim Birdland ein, ein Jazzclub in Hamburg, wo Benny Greb mit seiner Brass-Band spielte. Ich bin großer Greb-Fan erster Stunde und hatte Karten gekauft. Hat dann auch richtig Bock gebracht und der Sound war überraschend gut.

    Da am Dienstag unsere Probe ausfiel, haben wir noch eine abendliche Runde gedreht und ein paar Fotos geschossen.

    Am Freitag waren wir mit Besuch in Buxtehude und sind dort über den Weihnachtsmarkt gelaufen. War ganz schön und nicht zu voll.

    Samstag habe ich Blog-Inventur gemacht, weil ich die Struktur hier nochmal anpassen will. Andere Kategorien und bessere Tags. Es geht aber besonders darum, wohin künftige Beiträge wandern, die nicht ins Blog sollen.

    Außerdem zwei Talks geguckt:

    Ganzen Text lesen
  • Mastodon Smart Lists

    Smarte Listen sind ein Mastodon-Feature, auf das ich schon so lange warte. Sind sie jetzt da?

    Das finde ich interessant. Ich bin gerade über diesen Verge-Artikel auf den Mastodon-Client Mammoth gestoßen. Der Client will Anfängern unter die Arme greifen, insbesondere denjenigen, die von Mastodon überfordert sind.

    Nach der Registrierung oder der Anmeldung eines Mastodon-Kontos, bekommt man deshalb nicht nur direkt ein paar Follow-Vorschläge, die nach Themen gruppiert sind, sondern zusätzlich die Auswahl einiger smarter Listen. Da wurde ich hellhörig.

    Man kann diesen smarten Listen folgen und bekommt diese als weitere Timeline angezeigt. Mastodon hat drei Timelines, die Home-Timeline, die lokale Timeline vom eigenen Server und die föderierte Timeline, die aus dem gesamten, angeschlossenen Mastodon-Universum gespeist wird.

    Meine Vermutung war, dass ich mit dem Folgen dieser schlauen Listen automatische eine eigene Liste angelegt habe, die mir im Client zur Auswahl steht. Sowohl in Ivory, dem Client meiner Wahl, und im Web tauchten diese Listen allerdings nicht auf.

    Hatte ich bereits erwähnt, dass ich da hellhörig wurde? Denn scheinbar habe ich eine Liste abonniert, die zum einen nicht von mir verwaltet wird und deren Mitglieder ich zudem nicht folge. Lege ich eine reguläre Liste bei Mastodon an, kann ich dieser Liste nur User hinzufügen, denen ich folge. Ich sehe ihre Posts also auch in meiner Home-Timeline.
    Die schlauen Listen von Mammoth sind da anders und erfüllen das, was sich viele User – ich auch – schon so lange wünschen: Listen ohne Mitgliedern darin folgen zu müssen. Denn darum geht es oft: Sich alternative Themen-Timelines zu schaffen.

    Nun frage ich mich natürlich, wie Mammoth das macht und bin mir sicher, das wird irgendwie App-intern abgebildet. Ich wünsche mir weiterhin ganz dringend dieses Feature. Vielleicht findet es ja seinen Weg aus der App in die Mastodon-Welt.

    Ganzen Text lesen
  • Wochenrückblick 48

    Diese Woche ein Rückblick mit Kirby, Kirby, Musik und Musik

    Im letzten Wochenrückblick hatte ich noch geschrieben, dass sich der Winter ankündigt – der ist nun eindeutig da. Vom Norden kommend, walzte sich der Schnee in Richtung Süden und war dann auch bald in Hamburg zugegen. Es schneite die Woche über eigentlich jeden Tag mal mehr, mal weniger.

    Diese Woche wurde dann ein wenig überraschend Kirby 4 released und es gab noch ein bisschen was zu tun, um die letzten Plugins kompatibel zu bekommen. Mit der Umstellung meiner Webseite wollte ich dann eigentlich noch ein bisschen warten, konnte es dann aber doch nicht lassen. Ein paar nicht mehr aktuelle Methoden hatte ich noch benutzt und ein paar Plugins mussten dran glauben, aber es ging dann doch schnell und relativ problemlos. Die betroffenen Plugins sind inzwischen als Kernfunktionalität direkt ins CMS gewandert, also kein Problem.

    Diese Woche haben wir uns endlich mal wieder zum Musikmachen getroffen und an ein paar neuen Songs gearbeitet. Das hat nach so langer Zeit wieder gut getan.

    Abseits davon, die ARD-Mediathek leer geschaut. Erst die ECHT-Dokumentation und dann direkt noch die VIVA-Geschichte hinterher. Beides empfehlenswert, wenn man sich für die Popkultur ums Jahr 2000 interessiert.

    Das war es dann aber auch schon. Bis zum nächsten Mal!

    Ganzen Text lesen