Wochenrückblick 5

Wieder eine Woche rum, erneut dieses fast leere Eingabefeld vor mir, was stets nur mit der Fortschrittsleiste ausgestattet ist. Also Woche fünf von 52 rum. Wir sind bei knapp 10 % des Jahres, wird Zeit, sich langsam über Weihnachtsgeschenke Gedanken zu machen.

Gerade, vor etwa drei Minuten, habe ich eine neue Webseite entdeckt. "Entdeckt" ist ja immer etwas hochtrabend. Früher™️ hat man Webseiten ja noch wirklich entdeckt, als man so durchs Web surfte. Heute werden sie vorgeschlagen oder empfohlen. Diese Webseite tauchte also bei Mastodon in meinem Sichtfeld auf und ich fand sie ob ihrer Schlichtheit sehr schön: https://antfu.me/posts und als ich mir dann auch noch die Projekte ansah, kamen bei mir direkt Zweifel auf, ob ich denn wirklich produktiv sei. Wow!

Womit wir schon beim Thema wären: Produktivität.
Auch diese Woche wieder fleißig an Version drei des Podcaster-Plugins gearbeitet und wieder einen großen Schritt nach vorn gemacht. Viel bessere Migrations und das Tracking über sqlite eingebaut und and vielen, vielen Stellen optimiert. Außerdem einiges an Unittests verzapft. Jetzt den Kram noch für MySQL umsetzen. Das sollte weitaus schneller gehen, weil Klassen und Vererbung und so – dürfte sich hauptsächlich in den eigentlichen Queries etwas unterscheiden.
Kurz etwas enttäuscht gewesen, als eine Absage von Paddle kam. Ich wollte schon vorbereiten, dass man meine Plugins auch kaufen kann. Ich werde es später noch mal versuchen.

Zudem für die Firma einen schönen Text über ChatGPT geschrieben, der in zwei Wochen online gehen soll. Für die Firma mit Schwerpunkt aufs Entwickeln, hier werde ich wohl einen zweiten Text übers Schreiben/Bloggen parallel veröffentlichen.

Samstag bei IKEA gewesen und bei Obi. Unverständnis für die Menschheit machte sich breit. Danach Kuchen gegessen und zumindest mit dem backenden Teil der Bevölkerung wieder versöhnt.

Zwei Karten also Stadtpläne von Harburg gekauft. Mein Vater trägt alte Bilder aus der Gegend zusammen und manchmal sind dort Straßennahmen zu lesen, oftmals aber nicht. Ohnehin fragten wir uns bei einigen Bildern, wo das denn wohl mal gewesen sein könnte. Also habe ich jetzt zwei Karten, eine von 1912 und eine von 1945.

Heute: Kurz Schnee. Wintereinbruch gewissermaßen. Obendrein ein Schulterklopfen für das neue Titelbild.

What you could do now

If you (don't) like this post, you can comment, write about it elsewhere, or share it. If you want to read more posts like this, you can follow me via RSS or ActivityPub, or you can view similar posts.