Wochenrückblick 2

Schon wieder eine Woche rum?! Irgendwas stimmt hier doch nicht, die Zeit lief doch früher nicht so schnell! Hier also mein zweiter Wochenrückblick.

Arbeit

Die erste Arbeitswoche in diesem Jahr, die deshalb auch sehr geprägt davon war, Dinge wieder ins Rollen zu bringen. Oder besser ins Laufen. Das war nämlich auch meine erste Arbeitswoche mit Laufband unter dem Schreibtisch. Hätte ich so nicht vermutet, aber das Gehen beim Arbeiten hilft beim Konzentrieren.

Copyright

Durch meine Abmahnung ausgelöst, machte sich diese Woche bei mir noch ein Gedanke breit: Wie ist das eigentlich mit Embeds und Copyright? Ich kann hier ja eine Url einbetten, dann bekomme ich eine kleine Vorschau gezeigt, Titel, Teaser, Bild. Wie wird so etwas eigentlich rechtlich gehandhabt? Das ogimage, was die verlinkte Seite benutzt, wird ja nicht immer unter einer CC0-Lizenz oder so stehen.

Plugins

Ich habe mich diese Woche zudem intensiv meinem Kirby-Plugin "IndieConnector" gewidmet. Eigentlich wollte ich nur die Option einbauen, dass man für jede einzelne Seite das Senden von Webmentions abschalten kann. Dann bin ich aber ziemlich tief in die Unittests abgetaucht, weil ich in meinem Setup endlich weg von echten Seiten wollte, damit die Tests laufen. Ich habe mich dann sehr lange damit beschäftigt, laufende Mocks hinzubekommen und musste dafür dann auch noch einiges an Code umschreiben, um besser testen zu können. Was eigentlich immer ein gutes Zeichen ist, denn meist heißt das, der Code war vorher nicht optimal strukturiert.
Ich bin da jetzt ein ganzes Stück weiter und viel zufriedener als vorher. Werde jetzt noch die restlichen Tests umbauen und das dann erst auf das Podcaster-Plugin anwenden, dann das Komments Plugin.

Bücher

Diese Woche habe ich zwei Bücher zuende gelesen. Einen Klassiker und Die Meerjungfrau von Black Conch, ein Spontankauf.

Musik

Am Wochenende habe ich nicht nur den Keller ausgemistet, sondern auch einen Film geschaut, der musikalische Kindheitserinnerungen aufblühen ließ. Black Phone. Zum Ende hin lief auf einmal Musik, die mich sofort aufhorchen ließ und die ich komplett vergessen hatte, obwohl ich sie als Kind total faszinierend fand: On the run von Pink Floyd. Man! Was fand ich diese Soundeffekte damals cool! Mein Vater hat mir das in den 80ern immer vorgespielt. Direkt das Album in Tidal gesucht und durchgehört.

Und wo wir schon bei Musik sind: Ich habe durch Zufall auch gesehen, dass Tony Anderson ein neues Album draußen hat. Ich glaube, es handelt sich um einen Soundtrack über einen 9/11 Film. Unterlegt mit entsprechendem Soundbett. Auch hier während der ersten Lieder Gänsehaut gehabt. Später wird es dann sehr flächig und ich musste zeitweise an den Interstellar-Soundtrack von Hans Zimmer denken. Erstaunlich, was für Atmosphäre man mit so wenigen, aber langen Tönen erzeugen kann.

What you could do now

If you (don't) like this post, you can comment, write about it elsewhere, or share it. If you want to read more posts like this, you can follow me via RSS or ActivityPub, or you can view similar posts.