RIP Tinyletter

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie es war auf Tinyletter zu stoßen. Der Newsletterdienst war kostenlos und herrlich minimal, ich mochte ihn sofort. Für meine ersten Newsletter habe ich ihn gerne genutzt. Nach dem Kauf durch Mailchimp wurde es ein bisschen ruhiger um Tinyletter, jetzt wurde der Dienst eingestellt.

Der Dienst, der Tinyletter wahrscheinlich am nächsten kommt, ist Buttondown. Ebenfalls ohne großen Schnickschnack, aber mit allen Funktionen, die man heute so erwarten würde. Ich bin mit meinem Newsletter gerade dorthin gewechselt.

What you could do now

If you (don't) like this post, you can comment, write about it elsewhere, or share it. If you want to read more posts like this, you can follow me via RSS or ActivityPub, or you can view similar posts.