Desktop unfriendly

Mobile friendly ist seit Jahren wichtiger Bestandteil beim Konzipieren von Webseiten. Natürlich sollte eine Webseite heutzutage gut auf Mobiltelefonen funktionieren und aussehen.

Es gibt verschiedene Ansätze, das zu realisieren, einer davon nennt sich mobile first. Bei diesem Ansatz baut man die Webseite nicht ausgehend vom Desktop und arbeitet sich dann vom großen Display runter zum kleinen, mobilen Screen, sondern man fängt auf dem mobilen Screen an und arbeitet sich dann hoch in Richtung Desktop.

In letzter Zeit ist mir schon mehrfach aufgefallen, dass Redesigns oder Webseiten, die ich neu für mich entdeckt habe, wohl diesen Ansatz verfolgt haben und dabei den Desktop-Browser vergessen oder ignoriert haben. Leider führt das oft zu Seiten, die auf dem Desktop nur noch schwer zu lesen sind.

Ich schreibe das, weil gerade eine meiner Liebingsseiten diesen Weg gegangen ist. Heute geöffnet, sah sie auf einmal komplett anders aus und ganz klar darauf ausgerichtet, mobil benutzt zu werden. Nur auf dem Desktop ist sie so kaum zu ertragen - muss ich leider so sagen.

Texte und Bilder sind so riesig! Besonders weil die Bilder an vielen Stellen einfach auf die volle Browserbreite ausgedeht werden, muss ich scrollen um das Bild "ganz" zu sehen, was ja dann nicht geht, ich muss es mir in Teilen ansehen.

Texte und Überschriften sind ähnlich riesig, wenn meine Augen in ein paar Jahren noch schlechter sind als jetzt, könnte das vielleicht ganz praktisch sein, aktuell möchte ich die Texte in der Form nicht lesen.

Vielleicht wird ja noch nachgebessert, so finde ich die Seite zwar mobile friendly, aber desktop unfriendly. Schade 😔

What you could do now

If you (don't) like this post, you can comment, write about it elsewhere, or share it. If you want to read more posts like this, you can follow me via RSS or ActivityPub, or you can view similar posts.