Ich spare mir den Jahresrückblick, ich glaube, ich brauche niemandem zu erzählen, wie anstrengend das letzte Jahr war.

Ich will mich nicht beklagen, denn im Gegensatz zu vielen anderen Menschen, bin ich gut durchs Jahr gekommen. Ich konnte Homeoffice machen (noch mehr als früher), ich hatte genug zu tun und wir sind gesund geblieben.

Trotzdem ist der Jahreswechsel immer so eine Art Zäsur, auch wenn das eigentlich Quatsch ist, aber es hilft mir, einen Fixpunkt zu haben, an dessen Eintreffen ich irgendwas abhake und nach vorne schaue.

Und "da vorne" wird in diesem Jahr viel passieren.

In Kürze wird mein neuer Podcast online gehen. Ich habe den Start mehrfach verschoben, aus vielerlei Gründen (über die ich im Podcast sprechen werde), aber nun bin ich zuversichtlich, dass ich das Ding online bekommen werde. Erscheinen sollte er eigentlich wöchentlich, aber ich habe mich nun dazu entschieden, etwas Druck rauszunehmen und zweiwöchentlich zu veröffentlichen. Die Folgen werden aufwändiger produziert sein, als es bspw. bei Hack Your Business der Fall war. Deshalb wollte ich einige Folge vorproduzieren. Für einen wöchentlichen Rhythmus wären das zu wenige vorproduzierte Folgen und ich würde vermutlich recht schnell wieder Zeitprobleme bekommen. Also: Alle zwei Wochen.

Der Podcast ist für mich insofern ein großer Wurf, weil es nicht einfach nur Gelaber ist, sondern es kleine Drehbücher für die Folgen gibt und weil es dahinter eine Community geben wird. Die galt es ebenfalls zu entwickeln, zumindest die Grundlage dafür, denn der Ausbau wird ein fortlaufender Prozess sein. Die Technik schlummert schon hier in der Seite und ich kann sie aktivieren, sobald der Podcast online geht.

Im Zuge dessen arbeite ich auch noch an einer neuen Version meines Podcast-Plugins, mit besserem Tracking (ohne MySQL) und auch mein Kommentar-Plugin hat noch einige Punkte auf der Featureliste, wie z.b. das Antworten auf Kommentare.

Ich denke alleine das Starten des Podcast mit der Community dahinter wird eine große Aufgabe sein, die mich sehr beschäftigen wird, sofern der Podcast denn gut ankommt. Hier im Blog werden einige Themen dann wahrscheinlich mehr in Richtung des Podcasts wandern und ich werde hier etwas lockerer plaudern. Aber auch das wird die Zeit zeigen.

Ich habe seit Ende letzten Jahres nun auch wieder einen Newsletter, in dem ich Dich gerne über den neuen Podcast informiere. Kurz und knapp und ohne Spam. Wenn du Interesse hast, scroll einfach ein Stück runter, da findest du einen Button zum Eintragen. Und selbstverständlich erfährst du auch hier im Blog von Updates, direkt hier auf der Seite oder via RSS-Feed.

Auf ein schönes neues Jahr 2021

Kommentieren
Die eigegebene E-Mail-Adresse wird vorm Speichern unwiderruflich verschlüsselt und dient nur zur Darstellung des Avatars. Mit dem Absenden stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten gespeichert und in Form eines Kommentars dargestellt werden dürfen.
Likes
@Matthias Pfefferle hat ein like spendiert