Du willst dich nicht mit hunderten Menschen in überlaufenen Besichtigungen quälen? Dann ist Tauschwohnung die empfehlenswerte Alternative.


Ich habe Gründerszene per RSS abonniert und stolperte gerade über einen neuen Beitrag über Tauschwohnung.

"Huch!" dachte ich. Tauschwohnung haben wir damals, 2010 gegründet, Beate, Bastian und ich. Wir haben es schließlich verkauft. Die Seite gibt es immer noch und scheinbar wirft sie inzwischen genug Gewinne ab. Etwas, das uns damals nicht so recht gelingen wollte.

Irgendwie vergisst man zwischendurch, dass man diese Dinge mal gemacht hat und dann freut es einen, wenn sie einem unverhofft, im positiven Sinne über den Weg laufen. So auch hier.