Kommentare gehören zu einem Blog. Ich nutze Disqus, das möchte ich gerne loswerden.

Kommentare gehören zu einem Blog. Ich habe in der Vergangenheit immer mal wieder damit gespielt, habe sie ganz weg gelassen, habe ganz lange das WordPress-Kommentarsystem genutzt und habe gerade Disqus laufen. Was mir sauer aufstößt.

Ich nerve ja ständig alle Leute damit, ich mache mich ungern von einzelnen Diensten abhängig. Sei es eine Social-Media-Plattform oder auch ein Dienst, wie eben Disqus.

Disqus ist kostenlos, es lässt sich schnell in die eigene Webseite integrieren und übernimmt vielen Funktionen, wie das Filtern von Spam. Der große Nachteil ist, wenn Disqus irgendwas am System ändert, meint mein Account gehöre gesperrt oder feststellt, dass kein Geld mehr da ist und die Schotten dicht macht, dann stehe ich dumm da. Dann sind alle Kommentare futsch.

Ich kann mir natürlich noch vorher schnell einen Export meiner Disqus-Kommentare holen, das geht glücklicherweise, aber geil ist das natürlich nicht. Und dann ist da noch diese andere Sache…

Mit Disqus holt man sich nämlich auch noch ein fremdes Tracking mit in die Seite. Klar, die Damen und Herren von Disqus wollen natürlich wissen, was man mit ihrem Dienst so alles anstellt und tracken fleißig. Dazu nutzen sie Google-Analytics.

Das ist aus zwei Gründen Problematisch:

  1. Ich habe mich bewusst gegen Google-Analytics entschieden und verwende Piwik Matomo. Die Daten bleiben bei mir, ich kann den Grat der Anonymisierung festlegen und gezielt Funktionen wie „Do-Not-Track“ aktivieren.
  2. Ich will nicht, dass fremde Dienste meine Besucher tracken, schon gar nicht, wenn diese Daten dann außerhalb Europas liegen. Was ja spätestens ab Mai so richtig kritisch wird.

Da sind wir nämlich beim nächsten Punkt: Wie reagieren solche Dienste auf die neuen Datenschutzbestimmungen?

Alles in Allem: Ich hätte gerne ein internes Kommentarsystem. Irgendwas wie bei WordPress. So eine richtig schöne Lösung gibt es für Kirby aber nicht. Immer mal wieder haben Leute das probiert, aber so richtig gut… Mich konnte nichts von sich überzeugen.

Was also tun? Ich denke darüber nach, selber was zu bauen. Bis zum 25. Mai Gebe ich mir Zeit. Das ist der Stichtag für die neuen Datenschutzbestimmungen. Spätestens dann will ich Disqus los sein, wie auch immer das passiert…

Sofern ich da wirklich die Zeit finde, was zu programmieren, schreibe ich natürlich hier im Blog drüber und stelle das dann wohl auch auf GitHub. Einzig ein mögliches Kirby 3 Release hält mich noch ein bisschen davon ab. Lohnt es sich noch ein Kirby 2 Plugin zu schreiben? Muss wohl…

Wie findest du diesen Beitrag?
0 1
Antworten
Taki antwortete
20.11.2019 21:10

Mich treibt als Kirby Nutzer die gleiche Frage um. Bist du da schon weiter gekommen?

Maurice antwortete
26.11.2019 14:00

Hey Taki,
ja, bin ich - wie du hier wunderbar sehen kannst - ich hab hier inzwischen mein eigenes Kommentarplugin laufen, welches sowohl reguläre Kommentare aber auch Webmentions verarbeiten kann. Über entsprechende Dienste kann ich sogar Kommentar von Mastodon, Twitter und Instagram hier ins Blog ziehen.

Das Plugin ist noch ziemlich auf meine Seite zugeschnitten, ich habe mir aber vorgenommen, dass nochmal anzupassen und als öffentliches Plugin bereitzustellen. Ich weiß nur gerade nicht, wann ich die Zeit dafür finden werde.

Maurice Renck antwortete
10.05.2020 18:35

Seit einiger Zeit kann man auf dieser Webseite Kommentare hinterlassen. Nach einiger Entwicklungszeit habe ich meine Lösung dafür jetzt als Kirby-Plugin veröffentlicht.

Mir fehlte bereits schon vor Jahren die Möglichkeit hier eine Kommentarfunktion anzubieten, die nicht auf einem externen Dienst basiert. Ich habe mich also dran gemacht und eines geschrieben. Es gibt bereits ein Kirby-Plugin von Sebastian Greger, bei dem ich auch ganz dreist ein paar Ideen und Code-Schnipsel geklaut habe 🙈 (ich hoffe, er nimmt es mir nicht übel), ich hatte aber ein paar Ideen und Anforderungen, die ich damit nicht lösen/erfüllen konnte.
Komments - mein neues Plugin
Komments heißt mein neues Plugin und ich möchte an dieser Stelle kurz darauf eingehen, was der Hintergedanke dazu ist und wie dieses Plugin mit einigen meiner anderen Kirby-Plugins zusammenhängt.
Kommentare
Das dürfte ziemlich offensichtlich sein: Ich wollte gerne Kommentare auf meiner Seite haben. Das habe ich mit diesem Plugin nun. Es liefert mir eine ganz simple Kommentarfunktion mit einer einfachen Spamerkennung (an der ich in Zukunf wahrscheinlich noch meinen Spaß haben werde…). Sprich, man kann nun unter meinen Beiträgen Kommentare schreiben.
Webmentions
Ich wollte außerdem gerne Webmentions empfangen und senden. Das funktioniert derzeit nur mit webmention.io. Mein Plugin tut das. Dank einiger weiterer Dienste bin ich nun in der Lage Beiträge z.b. auf Twitter und Mastodon zu posten und das Feedback auf diesen Plattformen abzuholen und in Form von Webmentions (die hier als normale Kommentare angezeigt werden) wieder zurück unter die Beiträge zu holen. Antwortest du also bei Twitter auf den Tweet zu diesem Beitrag, erscheint deine Antwort hier als Kommentar.
Spezialitäten
Bevor ich daraus ein offizielles Plugin gemacht habe, hatte ich einen interne Version von Komments hier bereits auf der Seite laufen. Kommentare gibt es ja schon eine ganze Weile. Während der Zeit habe ich ein paar zusätzliche Funktionen eingebaut, die nicht unbedingt Teil eines normalen Kommentar-Plugins sind. So werden neu veröffentlichte Seite automatisch als Toot bei Mastodon gepostet. Außerdem informiere ich bei Updates auch archive.org. Ich wollte außerdem in der Lage sein, Kommentare für einzelne Seiten und Beiträge zu deaktivieren.
Warum was Neues?
Ich hatte ein paar Ideen für meine Seite und die ließen sich nicht bestehenden Plugins umsetzen. Neben der eigentlich Kommentarfunktion, wollte ich auch meine Ratings hier anzeigen. Du kannst weiter unten eine positive oder negative Bewertung abgeben. Diese Ratings wollte ich als eigenständiges Plugin haben. Ich wollte aber auch, dass diese Ratings auf Webmentions reagieren können. Wenn also ein Like via Webmention rein kommt, sollte das Rating-Plugin das mitbekommen und den Zähler entsprechend erhöhen.
Das Problem dabei ist, dass es nur einen Webmention-Endpoint geben kann, ich aber mit den Ratings und Komments zwei verschiedene Plugins hatte, die Endpoints brauchten.
Meine Lösung war das vor einiger Zeit veröffentlichte Plugin Tratschtante. Das Plugin horcht auf einen Webmention-Endpoint und verteilt die Daten, die es empfängt per Hook. Andere Plugins können dann auf diese Hooks lauschen und entsprechend reagieren. Hat man also Tratschtante im Einsatz, kann man Webmentions empfangen und beliebig viele andere Plugins können auf die Tratschtante hören und bekommen dann die Daten weitergereicht (und zwar in einem einheitlichen Format) und können tun, was sie wollen.
Das Resultat: Ein Twitter-Like erzeugt einen Daumen rauf, beim Rating-Plugin und einen Kommentareintrag beim Komments-Plugin.
Wie geht es weiter?
Ich habe hier auf meiner Seite noch ein paar weitere Funktionen, die mehr oder weniger offensichtlich sind und die ich noch als Plugin veröffentlichen möchte. Diese spielen dann über die Tratschtante und andere Schnittstellen alle zusammen.
Für das Kommentar-Plugin selber wird es sicherlich noch einige Anpassungen und Fixes geben, es handelt sich um eine erste Beta. Da sie hier intern aber schon eine ganze Weile im Einsatz ist, bin ich zuversichtlich, dass sie nicht zu instabil laufen sollte.
Ich möchte den Panel-Support noch etwas erweitern und versuchen, das etwas übersichtlicher zu gestalten. Und auch an der Spamerkennung kann man sicherlich noch einiges tun

Wie findest du diesen Beitrag?
0
0

Kommentieren
Die eigegebene E-Mail-Adresse wird vorm Speichern unwiderruflich verschlüsselt und dient nur zur Darstellung des Avatars. Mit dem Absenden stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten gespeichert und in Form eines Kommentars dargestellt werden dürfen.
Newsletter

Ein klassischer Newsletter mit einer Übersicht über neue Beiträge. Erscheint wöchentlich. Keine Werbung, kein Tracking.

Newsletter empfangen
Telegramkanal

Keine Verschwörungstheorien, dafür Infos über neue Beiträge, passende Quizfragen und kurze, exklusive Telegram-Beiträge.

Telegramkanal beitreten