Schreiben ist einfach


Schreiben ist so einfach! Das Erschaffen neuer Texte kein großes Problem. Alles was man dazu braucht, ist eine vage Idee und dann setzt man sich halt hin und fängt an!


Man kann damit beginnen, die Idee erst einmal in Stichworte zu fassen. Also dieser noch vagen Idee zu etwas mehr Substanz zu verhelfen. Das ist einfach und schnell gemacht und es motiviert, weil man schnell Ergebnisse sieht.

Ergebnisorientiertes Schreiben.

Und dann macht man einfach weiter. Also man bildet aus den Stichworten Sätze. Und weil diese Sätze, so für sich alleine, noch keinen richtigen Text und Sinn ergeben, schreibt man vorne dran und hinten dran noch mehr Sätze und dann - wo ist das Problem? - hat man erste Absätze.

Von diesen ersten Absätzen, zum fertigen Text ist es jetzt nicht mehr weit. Man bringt diese Absätze in eine logische Reihenfolge. Wenn es schlecht läuft, braucht es noch Zwischenabsätze, die sinnvolle Verbindungen herstellen.

Der Text ist fast fertig. Jetzt braucht es nur noch ein paar Überschriften. Also sucht man sich relevante Absätze und überschreibt sie. Fertig.

Jetzt war es das eigentlich schon. Einfach noch mal alles durchlesen, um zu schauen, ob da noch Tippfheler im Text sind. Keine. Natürlich nihct!

Damit ist der Text nun fertig. Bravo!

Zur Feier des Tages, kann man sich nun etwas Besonderes gönnen, ein Getränk vielleicht oder eine Mahlzeit, die einem besonders mundet. Und dann, während die Belohnung sich durch den Magen-Darm-Trakt bewegt, stellt man noch kurz fest, dass der Titel nicht mehr so richtig passt.

Also schnell korrigiert. Ein guter Titel ist wichtig.

Vielleicht könnte man noch eine kurze Einleitung schreiben, um die Leser:innen "abzuholen".

Jetzt ist da aber eine Textdopplung in der Einleitung und im ersten Absatz. Also müsste man nochmal kurz den ersten Absatz ändern. Das ist aber kein Problem und schnell gemacht. Nur die Überleitung zum zweiten Absatz klingt jetzt etwas holprig und bedarf einer Glättung.

Allgemein klingt das, jetzt mit etwas Kohlenhydrat im Darm, doch alles noch etwas steif. Vielleicht sollte man nochmal etwas abrunden. Okay…

Wenn dann alles rund ist, dann kann das online gehen.

Hm.

Irgendwie klang das ursprünglich mal besser - zumindest im Kopf klang das alles gut. Jetzt aber doch nicht mehr so richtig. Irgendwie substanzlos.

Kann man das nicht noch etwas aufpeppen? Hm… Schwierig. Das Thema an sich ist auch schwierig. Bisschen langweilig. Irgendwie an den Haaren herbeigezogen. Fraglich, ob das jemand wirklich interessieren würde.

Ist ja auch albern, das jetzt so online zu stellen. Passt ja irgendwie auch gar nicht zum Rest. Man muss es ja auch nicht gleich löschen, aber zumindest erstmal zur Seite packen, vielleicht sieht die Sache morgen ja schon wieder ganz anders aus.

Tut sie nicht.

Also vielleicht doch was anderes schreiben?
Ja! Ja, ja! Das ist eine gute Idee! Neues Dokument, neue Idee und ab die Post. Die ersten Stichworte fliegen nur so auf den Bildschirm.

Schreiben ist so einfach!