Das Zettelkasten-Prinzip

Sönke Ahrens

Vielleicht kennst Du das auch: Du liest ein Kapitel in einem Buch und einige Zeit später fragst Du Dich, was Du da eigentlich gerade gelesen hast. Oder Du dachtest, Du hättest etwas verstanden und schaust etwas später in Deine Notizen und die Zusammenhänge erschließen sich Dir gar nicht mehr.

Dann könnte das Zettelkasten-Prinzip das richtige Buch für Dich sein.

Über den Zettelkasten findet man allerhand Informationen online, aber selten so gut veranschaulicht und zusammengefasst, wie in diesem Buch. Erklärt wird, wie man "richtig" Notizen erstellt, wie man diese verknüpft und dadurch besser lernt und vielleicht sogar eigene Artikel oder gar Bücher aus diesem Zettelkasten heraus erstellen kann.

Für mich standen zwei Dinge im Vordergrund:

  • Wie behalte und verstehe ich Texte und Sachbücher besser?
  • Wie kann ich meine Aufzeichnungen nutzen, um mehr und vorallem bessere Beiträge zu schreiben?

Beides wird im Buch gut erläutert. Ich habe viel mitnehmen können und versuche das Erlernte nun auch in die Praxis umzusetzen, worüber ich im Detail bestimmt noch einmal an anderer Stelle schreiben werde.

Klare Empfehlung für alle, die sich dafür interessieren, bessere Notizen zu schreiben, "einfacher" zu lernen und produzieren zu können.

  • Titel: Das Zettelkasten-Prinzip
  • Autor: Sönke Ahrens
  • Verlag: Books on Demand
  • ISBN: 978-3743124981
  • Bewertung:

  • (Und deine lokale Buchhandlung unterstützen)

    Affiliate-Link

    Du bist dabei einen Affiliate-Link* zu öffnen.

    Das bedeutet, dass ein kleiner Teil des Gewinns an mich geht. Außerdem unterstützt Du bei Genialokal Deine lokale Buchhandlung, sofern sie am Programm teilnimmt und Du sie als Deine Lieblingsbuchhandlung hinzufügst.

    *siehe auch: Datenschutz

What you could do now

If you (don't) like this post, you can comment, write about it elsewhere, or share it. If you want to read more posts like this, you can follow me via RSS or ActivityPub, or you can view similar posts.