Hack Your Business Podcast
Folge 035: Staffel 2 Auftakt und Jahresrückblick

Der Podcast

Mein mediales Jahr, wurde vorallem durch Podcasts geprägt. Wer mich schon etwas länger kennt, weiß, dass ich bereits ab 2005 einige Jahre lang einen Podcast betrieben habe. Ende 2015 startete ich nach langer Pause diesen Podcast hier.

Nach anfänglich zwei eher ruhigen Monaten, hat sich Anfang 2016 etwas getan und die Zahl der Hörer ging deutlich nach oben. Ein großes Dankeschön geht deshalb an alle Hörer und Abonnenten!

Hier sieht man deutlich, wie im Januar und Februar die Podcast-Zugriffe nach oben gehen. Während der Pause zwischen den Staffeln, gingen die Zugriffe natürlich wieder etwas zurück.

Bloggen

Wenn ich etwas von mir behaupten kann, dann dass ich Blogger bin. Ende der 90er habe ich angefangen meine ersten Internetseiten vollzuschreiben. Das habe ich bis heute in diversen Blogs getan.

Da in diesem Jahr viel Energie in den Podcast und den Newsletter flossen, musste das Blog leider ein wenig darunter leiden. Das soll sich aber wieder ändern. Im kommenden Jahr möchte ich ein wenig lockerer Blogen und die Themen ein bisschen mehr mischen. Mein Blog wird der Kanal sein, wo schließlich alles zusammen läuft.

Video, Video, Video

2016 war das Jahr des Videos. Alle sprangen auf den Zug auf. Live-Videos bei Facebook und Instagram. Snapchat Stories. Instagram Stories. YouTube sowieso…

Ich habe mich da dezent zurückgehalten. Ein paar Versuche habe ich gestartet, hauptsächlich bei Instagram und Snapchat. Das wird auch erst einmal so bleiben. Video liegt mir nicht so, ich fühle mich (noch) nicht so wohl damit.

Schauen wir mal, was das kommende Jahr in diese Richtung noch so bringt.

Ich gucke regelmäßig:

Hack Your Business

Mein großes Ziel für Hack Your Business habe ich nicht erreicht. Ein, und später dann mehrere, Kurse sollte es geben. Auch wenn ich ein Alleinstellungsmerkmal hatte: dazugehörige, exklusive Tools, habe ich das abgebrochen.

Die Strukturen der Kurse sind vorhanden, Inhalte zum Teil produziert. Dennoch, derzeit gibt es einfach zu viele Online-Kurse, Webinare und Mastermind-Geschichten. Ich habe keine Lust mich in die Masse einzureihen.

Die Kurse werden sicherlich irgendwann kommen. Wenn die Goldgräberstimmung nachgelassen hat oder sobald ich es geschafft habe, mich aus der Masse besser hervorheben zu können.

Ganz umsonst war die Arbeit aber nicht. Eines der Tools werde ich im kommenden Jahr als Standalone-Lösung online bringen. Damit können wir dann alls unsere Blogs, Podcasts und Co verwalten und uns einen super Redaktionsplan bauen! Darüber werde ich dann auch gezielt bloggen.

2017 - Here We Go

blog comments powered by Disqus