Wochenrückblick 36

Hallo! Die vergangene Woche ist – konnte niemand ahnen – vergangen. Zeit für einen Rückblick auf ebendiese vergangene Woche!

Ich habe in der letzten Woche das Podcaster-Plugin-Release offiziell verkündet. Damit ist die Seite nun öffentlich und das Plugin installierbar. Es gab recht viel Resonanz in Form von Shares und Likes. Jetzt muss ich mich aber dennoch weiter um den Bezahldienstleister kümmern.

Das habe ich vor mich hingeschoben und stattdessen lieber an der Detailansicht für Beiträge hier geschraubt. Weil die mich nervt. Ich habe bei anderen Seiten gestohlen, finde das jetzt ganz toll und konnte es natürlich nicht lassen, auch die anderen Seitenelemente anzufassen und so wird es wohl bald ein kleines Redesign mit anderem Framework geben.

Die Woche war es sehr heiß. Unangenehm, denn die Luft war schwer und dicht. Trotzdem haben wir am Wochenende einiges unternommen. Wir haben uns mit Freunden zum Essen getroffen und sind dann weiter an die Südseite der Elbe, um die Schiffe zu gucken. Cruise Days. Mit tollem Feuerwerk und massivem schlechtem Gewissen, weil man jetzt da steht und sich diese Dreckschleudern ansieht. Das schlechte Gewissen wird nur durch die Ausrede gemindert, dass die Leute auf den Schiffen ja noch viel schlimmere Menschen sind, als man selbst.

Am Sonntag war dann Tag des offenen Denkmals und wir sind nach Bremen. Da waren wir schon lange nicht mehr, obwohl Julia dort mal gelebt hat. Wir haben uns ein paar Orte von früher angesehen und hatten die teilweise doch ganz anders in Erinnerung, oder gar ganz vergessen. Das Gehirn ist schon verrückt. Wir haben uns dann durch das Rathaus führen lassen, was sehr interessant war.

Die Woche war überschattet von den Bauarbeiten an den Balkons unseres Hauses. Die mussten weg, weil sie so marode waren. Die Balkone der oberen Wohnungen sollten ganz wegbleiben unsere sollten ihren Boden behalten und dann ein Gitter anstatt einer Mauer bekommen.
Ich hatte kein gutes Gefühl, warum sollten die unteren Balkone weniger marode sein als die oberen. Und so kam es dann, dass auch die unteren Balkone, samt Fundament, innerhalb weniger Stunden verschwunden waren. Auch wir werden mit einem französischen Balkon beglückt. Was nichts anderes ist, als ein Gitter vor der Tür, damit man nicht herausfällt. Die Begeisterung hält sich in Grenzen.

Die Laune konnte durch ein paar Podcasts aufgeheitert werden. Drei Stück, allesamt recht lang, aber absolut empfehlenswert. Zwei meiner Lieblingsautoren, von Schirach und Stuckrad-Barre waren bei der Zeit und im Hotel Matze zu hören. Außerdem Harald Welzer, den ich bisher nicht leiden konnte, der das im Podcast aber komplett zu drehen vermochte. Ich verlinke mal alle drei Episoden und beende den Wochenrückblick damit. Bis bald!

https://pca.st/qwhrr9e3
https://pca.st/yes09bso
https://pca.st/5rinhv5m

Wie geht's von hier aus weiter?

Wenn du diesen Beitrag (nicht) gut findest, kannst du ihn kommentieren, woanders darüber schreiben oder ihn teilen. Wenn du mehr Beiträge dieser Art lesen willst, kannst du mir via RSS oder ActivityPub folgen, oder du kannst kannst dir ähnliche Beiträge ansehen.