Stuckrad-Barre hatte dieses Buch mal in einem Interview als sein Lieblingsbuch betitelt, weshalb ich es mir dann zugelegt habe. Und ich habe es nicht bereut.

Zum absoluten Lieblingsbuch hat es dann bei mir nicht gereicht, aber es steht schon ziemlich weit oben auf der Liste.

Der Protagonist trifft in Wien auf ein ehemals befreundetes Ehepaar, denen er bisher erfolgreich aus dem Weg gegangen ist, nun aber nicht. Er wird zu einem Abendessen eingeladen, zu dem mehrere Personen, u.a. ein Theaterschauspieler, erscheinen sollen.

Er sagt zu.

Und damit beginnt das Drama, denn sogleich ärgert er sich über diese Zusage.

Nun trifft er ein und hasst sich und die anderen schon zu Beginn des Abends fürs Dasein. Alle sitzen zusammen, unterhalten sich und warten gespannt auf den angekündigten Schauspieler des Burgtheaters. Der Protagonist, sitzt dabei etwas Abseits in einem Ohrensessel und kommentiert die Veranstaltung in Gedanken. Dabei denkt er sich immer mehr in Rage, bis es schließlich eskaliert.

Sehr lesenswert!

Titel:
Holzfällen
Autor:
Thomas Bernhard
Verlag:
Suhrkamp
ISBN:
978-3518380239

Dieses Buch online bestellen
(Und deine lokale Buchhandlung unterstützen)

Wie findest du diesen Beitrag?
0 0
a blank canvas

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben

Kommentieren
Die eigegebene E-Mail-Adresse wird vorm Speichern unwiderruflich verschlüsselt und dient nur zur Darstellung des Avatars. Mit dem Absenden stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten gespeichert und in Form eines Kommentars dargestellt werden dürfen.
Newsletter

Ein klassischer Newsletter mit einer Übersicht über neue Beiträge. Erscheint wöchentlich. Keine Werbung, kein Tracking.

Newsletter empfangen
Telegramkanal

Keine Verschwörungstheorien, dafür Infos über neue Beiträge, passende Quizfragen und kurze, exklusive Telegram-Beiträge.

Telegramkanal beitreten