twtxt

Das hier ist die Social-Media-Plattform der Zukunft! Ehrlich!

Twitter gibt es nicht mehr. X geht weiter den Bach runter. Threads gehört zu Meta. Bluesky nutzt niemand und Mastodon ist viel zu kompliziert. Es gibt nur eine wahre Social-Media-Plattform!

Wie muss eine gute Social-Media-Plattform aussehen? Habe ich hier schon einmal aufgeschrieben: Sie muss primär dezentral sein und OpenSource. Jeder Mensch sollte in der Lage sein, sie schnell einzurichten und nutzen zu können. Da denken wir alle natürlich sofort an eines: twtxt.

Twtxt funktioniert so: Jede Webseitenbetreiberin macht unter ihrer eigenen Domain den Endpunkt /twtxt.txt verfügbar. Es ist wahrscheinlich recht offensichtlich, dass diese Datei eine einfache Textdatei ist. Natürlich auf eine bestimmte Art und Weise formatiert:

2024-01-19T18:11:32+01:00   Hamburg bleibt stabil, 130.000 Leute gegen die<a href="https://maurice-renck.de/de/tags/tag:fuckAfD">\#fuckAfD</a> das war toll!
2024-01-19T11:22:16+01:00   Habe mir einen Low-Profile-Mikrofonarm gekauft. Warum habe ich das nicht schon früher gemacht?! So viel stabiler! So schön ordentlich

Wie man sieht, enthält die (UTF-8) Datei pro Zeile einen Status, aufgeteilt in das Datum und den 140 Zeichen langen Text, getrennt mit einem TAB-Zeichen. Das war's schon! Fertig!

Will man andere User erwähnen, kann man den üblichen @-Syntax verwenden, beispielsweise: @<source.nick source.url>

Eine solche Datei kann man entweder selbst anlegen, sie automatisch erzeugen lassen oder mit dem eigenen CMS füllen. Der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Ich wandle meinen Mastodon-Feed um, dazu benutze ich eine Kirby-Route.

Lesen

Nun ist das Anlegen einer solchen Datei ziemlich witzlos, wenn sie niemand lesen kann. Dazu gibt es einen Client, den man installieren kann. Mit dem Quickstart-Befehl kann man dann ein eigenes "Konto" anlegen:

twtxt quickstart

Ja, es handelt sich um einen Terminal-Client!

Ist alles eingerichtet, kann damit begonnen werden, anderen Usern zu folgen. Mir zum Beispiel:

twtxt follow maurice https://maurice-renck.de/twtxt.txt

Die persönliche Timeline kann man mit folgendem Befehl sehen:

twtxt timeline

Natürlich kann man anderen auch wieder entfolgen, sehen, wem man so folgt und auch einen Status posten, wenn das nicht übers CMS funktioniert. Alle Befehle findest du hier: https://twtxt.readthedocs.io/en/latest/user/usage.html

Ich muss zugeben, dass ich die Befürchtung habe, die Handhabung übers Terminal könnte abschreckend wirken. Offen gesagt habe ich vor ein paar Tagen erst entdeckt, dass dieses Feature ja auch noch in meiner Seite schlummert und ich finde es irgendwie so charmant nerdig, dass ich darüber schreiben wollte. Du ja vielleicht auch.

Und wer dann doch kein Terminal nutzen will, kann ja weiterhin Mastodon nutzen…

Wie geht's von hier aus weiter?

Wenn du diesen Beitrag (nicht) gut findest, kannst du ihn kommentieren, woanders darüber schreiben oder ihn teilen. Wenn du mehr Beiträge dieser Art lesen willst, kannst du mir via RSS oder ActivityPub folgen, oder du kannst kannst dir ähnliche Beiträge ansehen.