Tracking

Schön, dass du meine Webseite besuchst! Ich möchte dir hier kurz erklären, warum ich bestimmte Daten erfassen möchte.

Damit ich sehen kann, welche Artikel besonders häufig gelesen werden und welche nicht, wie meine angebotenen Tools genutzt werden und wie oft mein Podcast gehört wird, messe ich diese Daten mit dem Analysetool Matomo. Das hilft mir, meine Seite und Texte zu verbessern.

Ohne diese Daten würde ich meine Seite hier blind betreiben und wüsste nicht, warum Besucher wie du überhaupt herkommen und welche Artikel sie lesen.

Zum Messen dieser Daten benutze ich Matomo (ehemals Piwik). Dieses Tool liegt bei meinem Hoster auf einem Server in Deutschland. Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Natürlich hat der Hoster im Zweifel Zugriff auf seine eigenen Systeme, sonst aber niemand.

Cookies

Damit mein System sich deine Entscheidung merken kann, wird in deinem Browser ein Cookie gesetzt. Der macht nichts Schlimmes, er enthält nur deine Bestätigung, quasi ein "ja" und sorgt dafür, dass der Hinweis unten auf der Seite nicht mehr angezeigt wird.

Auch Matomo setzt Cookies, u.a. ebenfalls deine Bestätigung zum Tracking. Erst wenn dieser Cookie gesetzt ist, arbeitet Matomo. Der Cookie wird gesetzt, damit du nicht bei jedem Besuch der Seite erneut auf den Button klicken musst. Außerdem setzt Matomo einen Cookie um dich wiederzuerkennen. Keine Sorge, du erhältst quasi eine anonymisierte ID. Warum das passiert? Mittels dieser ID erkennt Matomo z.b. dass du gerade auf der Startseite warst und jetzt im Blog bist. Damit weiß das System: "Moment, das sind gar nicht zwei Besucher auf der Seite, sondern nur einer, der zwei unterschiedliche Seiten aufgerufen hat!" Genau das sehe ich dann später. Wer du bist, weiß ich nicht, deine ID sehe ich nicht, deine IP-Adresse auch nicht, beides wird unleserlich gemacht.

Anonymisierung

Alle Daten werden anonymisiert erfasst. Das heißt, bevor ein Zugriff auf meine Seite in Matomo gespeichert wird, wird deine IP-Adresse anonymisiert:

Einstellung für anonymisierte IP-Adresse in Matomo

Matomo erzeugt eine UserID, auch diese ersetze ich durch ein Pseudonym.

Daten

Das Resultat ist, dass ich sehen kann, welche Seiten aufgerufen wurden, welche Events ausgelöst wurden (z.b. wenn eine Podcastfolge runtergeladen wird) und mit welchen Systemen die Seite besucht wird (damit weiß ich, ob meine Seite eher vom Desktop oder mobil besucht wird und wo es auf den Geräten Probleme geben könnte, weil Besucher die Seite verlassen).

Ausschluss

Natürlich respektiere ich es, wenn ein Besucher nicht erfasst werden möchte. Deshalb erfasse ich diese Daten erst, wenn du explizit zugestimmt hast, dazu blende ich einen Hinweis ein. Änderst du deine Meinung, kannst du diese Einstellung auf der Datenschutz-seite jederzeit ändern.

Ich unterstütze außerdem die Do-Not-Track-Funktion deines Browsers. Hast du diese aktiviert, wird dein Besuch auf meiner Seite in keinem Fall gespeichert.

Bitte erlaube mir das Tracken

Ich weiß, es mag schon irgendwie komisch sein, zu wissen, dass man "beobachtet" wird, aber darum geht es mir wirklich nicht. Deshalb habe ich alles soweit möglich anonymisiert. Mir geht es wirklich darum, zu wissen, wo es auf meiner Seite Unzulänglichkeiten gibt. Ich verbringe viele Stunden damit, neue Beiträge und Podcastfolgen zu schreiben, meine Tools zu verbessern und neue zu entwickeln. Und ich möchte deshalb wissen, ob diese Zeit richtig investiert ist. Liest überhaupt jemand, was ich hier schreibe? Benutzt überhaupt jemand meine Tools? Welche Artikel kommen gut an, welche überhaupt nicht?

Indem du mir erlaubst, diese Daten zu erfassen, ermöglichst du es mir, meine Seite hier stetig zu verbessern und herauszufinden, welche Inhalte für dich wirklich interessant sind. Deine Einstellung kannst du hier ändern: