Erzähl' keinen Quatsch!

Die letzten Wochen standen ja meinerseits ganz unter dem Motto „WordPress-Alternativen“. Letzte Woche gab es die zunächst einmal letzte Podcast-Episode zum Thema.

Nun können wir uns wieder anderen Dingen widmen. Wie wäre es z.b. mit unseren Ängsten?

Als Unternehmer kann man es ja schon mal mit der Angst zu tun bekommen. Wenn die Aufträge nicht so reinkommen, wie man sich das wünscht oder wenn die Planung aus den Fugen gerät.

Oder aber, weil man Angst hat auf eine bestimmte Art und Weise wahrgenommen zu werden. Genau das ist meine aktuelle Angst.

Was banal klingt, halte ich für extrem wichtig. Der einzelne Mensch steht heute mehr im Fokus als jemals zuvor. Besonders, wenn man darüber auch noch Verkäufe generieren will. Also sich selbst als Marke platzieren will.

Das klingt immer sehr hochtrabend, von sich selbst als Marke zu sprechen. Aber ob man will oder nicht, wir Unternehmer sind genau das. Wenn wir ein Produkt oder eine Dienstleistung verkaufen, dann machen wir das über uns als Person, als Marke.

Aber ich schweife ein wenig ab. Kommen wir zurück zur Angst. Meiner Angst.

Ich habe große Angst davor falsch verstanden zu werden. Nämlich als jemand, der die ganze Wahrheit und das ganze Wissen für sich pachtet. Die Gefahr so wahrgenommen zu werden ist groß, weil in letzter Zeit recht viele Menschen genau diesen Weg gehen.

Sie behaupten uns erklären zu können, wie wir unsere Arbeit zu tun haben und unser Leben leben müssen, um genauso erfolgreich zu werden wie sie selber. Woraus der Erfolg dieser Personen besteht, wird oft gar nicht klar. Mal abgesehen davon, dass sie es geschafft haben, ein paar Newsletter-Abonnenten zu ködern und ein eBook zu verkaufen, was einem erklärt, wie man ein eBook schreibt um erfolgreich eBooks zu verkaufen.

So jemand möchte ich nicht sein. Ich möchte keinen Bullshit erzählen. Und ich habe immer wieder die Angst, diese Grenze von Nutzen zu Bullshit zu überschreiten. Meine große Bullshit-Angst. Darüber habe ich auch schon im Blog geschrieben, aber ich wollte es dir hier noch mal ganz direkt sagen.

Deshalb, wenn du das Gefühl hast, "der Maurice erzählt mir hier Quatsch", dann sag mir das ruhig. Du kannst jederzeit einfach auf meine Mails antworten und landest direkt in meiner Inbox.

Wenn du ein bisschen mehr über meine Bullshit-Angst erfahren möchtest, kannst du das hier tun.
Mehr im Blog lesen

Ein letztes Mal geht es um WordPress-Alternativen. Diesmal schauen wir uns Static Site Generatoren und ihre Vor- und Nachteile an.

Episode anhören
Bei iTunes abonnieren
Via RSS abonnieren

0
0
blog comments powered by Disqus