Was geht ab? KW26/2019

Was diese Woche passiert ist? Ich habe digital aufgeräumt, eines meiner Plugins mal wieder aktualisiert und eine Seite nur angesehen, nicht gelesen.

Es ist heiß in Hamburg, wie dieser Tage an so vielen Orten in Deutschland und Europa. Zeit sich in den Keller zu begeben und dort einen dieser unfassbar interessanten Links anzusehen!

Nur gucken!

Es gibt Seiten - es tut mir leid Ihnen das mitteilen zu müssen - die schaue ich mir nur an. Im wahrsten Sinne des Wortes. Ich schaue sie mir an, lese aber die Texte nicht. Eine dieser Seite hat wieder einen neuen Beitrag veröffentlicht und auch diesen habe ich nicht gelesen, sehr wohl aber gesehen: https://ourfoodstories.com/2019/06/gluten-free-strawberry-raspberry-cake.html/

Kirby Podcaster

Es gibt ein weiteres Update für mein Kirby 3 Podcaster Plugin. Diesmal habe ich mich dem Thema Id3 angenommen. Ich habe die bestehende Library gegen eine andere getauscht und im Zuge dessen dafür gesorgt, dass einige Felder im Panel anhand der Id3-Informationen aus dem mp3 gefüllt werden.

Aufräumen

Ich habe vor einiger Zeit meinen Instagram-Account so uninteressant gemacht, dass ich mich erfolgreich von meiner Insta-Scroll-Sucht kuriert habe. Ich hatte mir irgendwann mal eine Grenze von 15min pro Tag gesetzt. Erreiche ich diese auf Instagram, bekomme ich einen Warnhinweis. Seit dem Verschlanken habe ich diese 15 Minuten nicht mehr erreicht und ich vermisse, ehrlich gesagt, nichts.

Aufräumen, die Zweite

Auch bei Twitter habe ich aufgeräumt. Dort habe ich dieses praktische Tool verwendet. Man meldet sich dort in seinem Twitter-Account an und bekommt dann die Accounts präsentiert, denen man folgt. Einem wird die aktuelle Timeline der jeweiligen Person gezeigt. Dann wird man gefragt, ob man diese Person noch weiter lesen möchte, oder nicht. Entsprechend kann man ein unfollow initiieren, weiter folgen oder den Account auf einen Liste verschieben.
Ich war überrascht, wie viele der Accounts inzwischen (teilweise seit Jaaaahren) inaktiv waren und wie oft Accounts nur noch aus Retweets bestehen. Ich habe hier massiv entfolgt und habe mich von 120 Accounts verabschiedet.

Woran ich werkel

Es wurmt mich weiterhin ungemein, dass es auf meiner Seite keinen Rück-Kanal gibt. Es muss ein Kommentar-Plugin her! Webmentions! IndieWeb!

Die eigegebene E-Mail-Adresse wird vorm Speichern unwiderruflich verschlüsselt und dient nur zur Darstellung des Avatars. Mit dem Absenden stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten gespeichert und in Form eines Kommentars dargestellt werden dürfen.