Podcast zu Kirby umziehen

Betreibt man einen Podcast, ist es eine große Hürde diesen Podcast umzuziehen. Gründe kann es dafür zahlreiche geben, z.b. wenn man bisher einen Anbieter nutzt und nun zu einer selbstgehosteten Lösung wechseln möchte. Alle Episoden zu übertragen kann schnell zu einer langwierigen Aufgabe werden.

Auf dieser Webseite kommt Kirby zum Einsatz und ich habe dafür ein Podcast Plugin geschrieben. Mit dem Plugin kann man so ziemlich alles machen, was man als Podcaster so braucht. Behaupte ich mal so. Dennoch war es schwierig mit seinem Podcast zu Kirby zu wechseln. Schließlich musste man dazu einen neuen Feed konfigurieren und alle Episoden übertragen. Also Texte kopieren, mp3-Dateien hinterlegen und und und. Gerade wenn der Podcast schon viele Folgen hat, kann das ein ziemlicher Haufen Arbeit sein.

Ich würde aber gerne mehr Leute dazu motivieren, Kirby (und mein Plugin) zu nutzen und habe deshalb den Podcaster Wizard entwickelt. Mit dem Wizard brauchst du nur die URL deines jetzigen Feeds einzugeben und eine Zielseite innerhalb von Kirby auszuwählen. Dann rennt der Wizard los.

Er übeträgt alle Informationen aus deinem bisherigen Feed, legt für jede Episode automatisch eine neue Episode in Kirby an, fügt alle nötigen Daten ein und kopiert sogar die Audio-Dateien.

Das kann zwar, je nach Zahl der Folgen, mehr oder weniger lange dauern, aber man selber muss nichts dafür tun. Man kann das also wunderbar im Hintergrund laufen lassen. Ist der Wizard fertig, hat man eine Kopie seines Podcasts in Kirby und kann einfach die die URL umschalten oder bei iTunes und Co die Feed-URL anpassen.

Ich hoffe, dass ich damit ein paar Leute motivieren kann, ihren Podcast selber zu hosten, ohne auf unnötig große Systeme wie WordPress zurückgreifen zu müssen.

Für die Seite des Plugins kommt übrigens jetzt auch ein neues Plugin zum Einsatz, mit dem man mit Blöcken arbeiten kann, so ähnlich wie beim Gutenberg-Editor. Damit konnte recht einfach eine neue Landingpage bauen. War initial natürlich etwas mehr Arbeit, weil viel gestyled werden musste, aber in Zukunft kann ich damit sicherlich viele nette Sachen umsetzen.

Komments
Die eigegebene E-Mail-Adresse wird vorm Speichern unwiderruflich verschlüsselt und dient nur zur Darstellung des Avatars. Mit dem Absenden stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten gespeichert und in Form eines Kommentars dargestellt werden dürfen.