Maximal verunsichert

So ziemlich jede Betreiberin einer Webseite ist gerade maximal verunsichert. Niemand weiß so genau, wie auf die DSGVO zu reagieren ist. Ich auch nicht.

Was klar war: Die Kommentare müssen raus. Da sie über einen externen Dienst liefen. Google-Fonts könnten auch kritisch sein, und Gravatare. Man weiß es nicht so genau. Man möchte aber auch nicht der Erste sein, an dem diese Entscheidung schmerzhaft statuiert wird. Also alles raus, schön auf Nummer sicher.

Mich wurmen besonders die fehlenden Kommentare, die für mich zu einem Blog gehören. Vielleicht schreibe ich da nochmal selber was. Anonym, mit Captcha vor Spam geschützt.

Und Twitter-Embeds?
Dieser hier ist selbst gebaut und sendet nichts, aber sonst?

So viele Fragen, so wenige, konkrete Antworten…

1
0